Forwarddarlehen für KfW-Darlehen?!

Selbstverständlich sind auch Forwarddarlehen für laufende KfW-Förderdarlehen möglich. Aufgrund der Besonderheiten bei KfW-Darlehen sind dabei aber einige Punkte zu beachten. Die KfW selbst bietet übrigens keine Forwarddarlehen an.

Meistens ist ein Forwarddarlehen “nur” für das KfW-Darlehen nicht möglich (und meistens auch nicht sinnvoll). Das liegt vor allem daran, dass in der Regel eine Grundschuld ins Grundbuch eingetragen wurde. Davon dient der sog. “nachrangige Teil” als Sicherheit für die KfW. Die Bank, die das Forwarddarlehen gibt, müsste sich dann ebenfalls mit dem “nachrangigen Teil” zufrieden geben. Das wäre grundsätzlich machbar, kann aber zu anderen Zinssätzen führen als bei einer “erstrangigen Absicherung”.

Eine weitere Hürde kann die Höhe des KfW-Darlehens sein. Der Mindestbetrag für Forwarddarlehen liegt in der Regel bei 50.000 Euro (bei einigen wenigen Banken auch 40.000 Euro). Liegt die Restschuld des KfW-Darlehens bei Ende der Zinsbindung unter dieser Grenze, ist kaum eine Bank/Sparkasse bereit, ein Forwarddarlehen bereitzustellen.

Die einfachste Lösung wäre, wenn nicht nur das KfW-Darlehen sondern auch die restliche Bankfinanzerung in das Forwarddarlehen einbezogen wird. Schlau angepackt, lasen sich so auch mehrere Darlehen zu dann noch einem einziges Darlehen zusammenfassen.

Wenn Sie beabsichtigen, Ihre Immobilie jetzt oder später zu modernisieren und dafür Förderdarlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau aufzunehmen, sollten Sie besonders auf den Darlehensgeber für das Forwarddarlehen achten. Handelt es sich dabei beispielsweise um einen Versicherer, wird es schwierig, denn von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen. leiten Versicherer keine KfW-Darlehen durch. Und dann eine Bank zu finden, die ausschließlich die KfW-Darlehen abwickelt, kann sehr schwierig bis unmöglich werden.

Persönliche Beratung

Im Rahmen unserer persönlichen Beratung besprechen wir Ihr Vorhaben und erstellen gemeinsam den für Sie passenden Finanzierungsplan.

>>Beratungstermin vereinbaren>>

Anfrage per E-Mail oder Post

Wenn Sie keine grundlegende Beratung brauchen, können Sie gerne individuelle Angebote bei uns anfordern. Nutzen Sie dazu einfach unser PDF-Formular.

>>Finanzierungsanfrage (PDF)>>

Online-Anfrage

Statt des PDF-Formulars können Sie gerne auch unser Online-Formular für eine Finanzierungsanfrage nutzen. Dieses finden Sie auf unserer Hauptinternetseite.

>>Online-Anfrage>>

baufi-nord.de
forwarddarlehen24.de

Informieren Sie sich kostenlos über die Vor- und Nachteile von Forwarddarlehen als Mittel der Zinsabsicherung.

Kontakt

Olaf Varlemann
E-Mail:
olaf.varlemann@baufi-nord.de
Telefon:
(0 45 34) 29 84 70