Forwarddarlehen24_Logo

 

Mit welchen Zinszuschlägen muss ich bei einem Forwarddarlehen rechnen?

Banken verschenken selten Geld - das lassen wir angesichts der Finanz- und Bankenkrisen und deren Ursachen mal so im Raum stehen. Zwar heißt es in der Werbung immer, dass man sich die aktuellen Zinskonditionen sichern kann und beispielsweise keine Bereitstellungszinsen zahlen muss, aber gerade diese Bereitstellungszinsen werden auf die “normalen Zinsen” aufgeschlagen. Das nennt man dann “Forwardzuschlag”.

Jetzt gibt es einige Banken, die damit werben, dass sie keine Forwardzuschläge verlangen. Das ist nett von diesen Banken, aber oft auch reine Augenwischerei. Wie heißt es doch so schön in der Werbung eines deutschen Unternehmens: wichtig ist, was dabei rauskommt - am Ende dabei rauskommt. Wenn eine Bank einen Einstiegszinssatz von -beispielsweise-   4% hat und keinen Forwardzuschlag verlangt, ist sie immer noch teuer als eine Bank mit einem Einstiegszinssatz von 3% und einem Forwardzuschlag von 0,50%.

In unseren Angeboten berücksichtigen wir alle Kosten, Gebühren und Zinszuschläge. Sie bekommen von uns nur Angebote, in denen alle Kosten berücksichtigt wurden.

>>zurück zur Themenübersicht>>

Sie haben Fragen?

(0 45 34) 29 84 70
 
Montag - Freitag von 9.00-18.00 Uhr
Samstags von 10.00-14.00 Uhr
 
Wir finanzieren im gesamten Bundesgebiet!
 
Berater(innen) vor Ort finden
 

Unser kostenloser Service für Sie:

Aktuelle infos & Meldungen:

Zinsvergleich_VZHamburg

Was ist meine Immobilie wert?

 

Anzeigen

 

(c) Olaf Varlemann 2015 - Baufinanzierungsberatung und Baufinanzierungsvermittlung seit 1992

Forwarddarlehen zu Top-Konditionen für Arbeitnehmer, Rentner, Freiberufler und Gewerbetreibende in ganz Deutschland - So können Sie sich günstige Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung sichern

Hier finden Sie: Zinssätze Forwarddarlehen - Infos und Tipps zum Thema Forwarddarlehen - Berater(innen) vor Ort

Startseite - Über uns - Kontakt - Datenschutz - Impressum